Wettkampfgruppen


Das Messen der eigenen Fähigkeiten in Wettkämpfen wird von Menschen seit jeher praktiziert. Auch im Feuerwehrwesen ist dies nicht anders. Bei den Feuerwehrleistungsbewerben geschieht dies in Form eines Bewerbes mit anschließendem Staffellauf. In Gruppen mit je neun Personen kämpfen die Feuerwehrleute dabei in den Kategorien Bronze (fixe Startpositionen) und Silber (die Positionen werden vorher gelost) um den Sieg.

St. Margarethen 1

Seit etwa fünf Jahren ist in unserer Feuerwehr eine junge Wettkampfgruppe aktiv. Wechselten anfangs immer wieder die Mitglieder der Gruppe, so hat sich seit letztem Jahr eine feste Besetzung herauskristallisiert.

Aufgrund der Anzahl von sechs Mitgliedern ist die Gruppe vor allem auf Kuppelbewerben (Bewerb mit vermindertem Umfang, kein Angriffstrupp & Melder nötig) zu finden. Hier haben sich auch schon die ersten Erfolge eingestellt. So konnten unsere Kameraden beim Kuppelcup in Ramsau Platz zwei, in Obertiefenbach sogar Platz eins erreichen. Auch heuer geht die Jagd nach Pokalen wieder weiter. Hier würden wir uns über einige Fans zur Unterstützung freuen.
WKG

Derzeitige Aufstellung


WKGMitglied
Gruppenkommandant Elisabeth Bichler

WKGMitglied
Maschinist
Clemens Chmela

WKGMitglied
Wassertruppführer Matthias Gundacker

WKGMitglied
Wassertruppmann Manuel Thallauer

WKGMitglied
Schlauchtruppführer Claus Chmela

WKGMitglied
Schlauchtruppmann Alexander Bichler

St. Margarethen U1

Egal ob Nass-, Abschnitts-, Bezirks- oder Landesbewerbe, seit 25 Jahren ist unsere Wettkampfgruppe „U1“ schon auf Feuerwehrwettkämpfen vertreten. Dabei konnten unsere Kameraden einige Erfolge einfahren, hier ein kurzer Rückblick:
• 57 Pokale konnte die Wettkampfgruppe seit 1991 erringen.
• 17-mal seit 1996 wurde Platz 1 bei den Abschnittsbewerben (St.Pölten Land) in Bronze erreicht.
• Als beste Platzierung auf den Landesbewerben wurde zweimal der 13. Platz erreicht.


Wettkampfgeschichte

Die Teilnahme an Wettkämpfen hat in St. Margarethen langjährige Tradition. Doch am besten überzeugen sie sich selbst anhand dieser Fotos.